Unser Schulalltag


Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen auf dieser Seite einen ersten wichtigen organisatorischen Überblick über viele Dinge unseres Schullebens im Überblick geben. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Broschüre einige Fragen beantworten können.

Die Schule ist ein- bis zweizügig und hat zurzeit ca. 127 Schüler und Schülerinnen. Die Ausstattung umfasst 6 vernetzte Klassenräume, einen PC-Raum mit internetfähigen Notebooks, einen Sachunterrichts-, Kunst- und Musikraum, 4 Betreuungsräume, eine Küche mit Speiseraum und eine eigene Turnhalle, sowie eine Aula.

Die Schule liegt am Ortsrand von Beeck in ländlicher Umgebung und verfügt über ein weitläufiges Schulgelände mit Spielwiese und Spielgeräten, Asphaltplatz, Biotop mit „Grünem Klassenzimmer“.

Das Schulteam der GGS „Am Beeckbach“ besteht aus 7 Lehrerinnen und einer Referendarin. In der OGS sind unter der Leitung der AWO zurzeit 4 pädagogische Mitarbeiter tätig.

Ein Hausmeister und eine Sekretärin ergänzen unser Team.

Der Einschulungstag beginnt mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Beecker Pfarrkirche. Anschließend ist eine kleine Feier mit der ganzen Schule in der Turnhalle geplant. Während Ihre Kinder danach mit ihren Klassenlehrern ihren neuen Klassenraum beziehen, sind Sie zu einer Tasse Kaffee in der Aula eingeladen. Sie können dann gegen 12.45 Uhr Ihre Kinder mit nach Hause nehmen.

In unserer Schule praktizieren wir den offenen Unterrichtsbeginn, d. h., Ihre Kinder können ab 7.50 Uhr in ihren Klassenraum und sind dort unter Aufsicht bis zum offiziellen Unterrichtsbeginn um 8.05 Uhr.

1. Std. 8.05 – 8.50 Uhr

2. Std. 8.55 – 9.40 Uhr

9.40 – 10.00 Uhr Spielpause

10.00 – 10.10 Uhr Frühstückspause

3. Std. 10.10 – 10.55 Uhr

4. Std. 11.00 – 11.45 Uhr

11.45 – 11.55 Uhr Spielpause

5. Std. 11.55 – 12.40 Uhr

6. Std. 12.40 – 13.25 Uhr

Alle Kinder benutzen vom ersten Tag an, den sie in der Schule verbringen, Hausschuhe in den Klassenräumen. Deshalb ist es erforderlich, dass jedes neu einzuschulende Kind von Anfang an ein Paar Hausschuhe in die Schule mitbringt, die in der unterrichtsfreien Zeit in eigens dafür hergerichteten Regalen aufbewahrt werden. Bitte kennzeichnen Sie diese Schuhe mit dem Namen Ihres Kindes.

Je nach Unterrichtsdauer können die Kinder an bis zu zwei Spielpausen am Tag teilnehmen (die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Punkt 3 „Der Schulmorgen – Zeitplan“). Bei schlechtem Wetter wird die sogenannte „Regenpause“ angeboten, in der jedes Kind in seiner Klasse unter Aufsicht bleibt und dort mit seinen Klassenkameraden spielen kann.

Für die Frühstückspause werden wöchentlich Getränke angeboten, die jeweils donnerstags beim Klassenlehrer gegen folgendes Entgelt zu bestellen sind.

Milch 35 Cent pro Tag = 1,75€ (Woche)

Kakao, Vanillemilch: 40 Cent pro Tag = 2,00€ (Woche)

Orangen-, Apfel- u. Multivitaminsaft: 40 Cent pro Tag = 2,00€ (Woche)

Einmal im Monat findet in jeder Klasse ein „gemeinsames Frühstück“ für alle Kinder der jeweiligen Klasse, unter tatkräftiger Mithilfe einiger Eltern, statt. Tag und Zeitpunkt dieser Maßnahme werden durch die Klassenpflegschaft bestimmt. Zur Durchführung und Vorbereitung des Frühstücks steht uns allen die Küche zur Verfügung.

In unserer Schule sind wir stets darum bemüht, neben dem Pflichtunterricht ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften anzubieten, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich entsprechend ihren Fähigkeiten, Interessen und Neigungen ohne jeglichen Leistungsdruck zu „entfalten“. Sie werden sowohl von Lehrkräften als auch von Eltern angeboten und durchgeführt. Das vielfältige Spektrum dieser AGs wird immer zu Beginn eines jeden Schuljahres bekannt gegeben. Wer sich als Schüler oder Schülerin für eine AG entscheidet, verpflichtet sich je nach Laufdauer der AG mindestens ein halbes, wenn nicht sogar ein ganzes Jahr, an dieser AG teilzunehmen.

Viele Eltern unserer Schulkinder sind uns durch ihre Mitarbeit eine große Hilfe:

– Als Lesemütter betreuen sie kleine Gruppen oder einzelne Kinder.

– Sie bereiten das gemeinsame Frühstück vor.

– Sie leiten eine Arbeitsgemeinschaft.

– Bei Ausflügen begleiten sie die Klasse.

– Beim Schwimmen sind sie helfende Begleiter.

Aktiv am Unterrichts- und Schulgeschehen können Sie mitarbeiten in den Fachkonferenzen, Klassen- und Schulpflegschaften sowie in der Schulkonferenz.

An unserer Schule gibt es ein Betreuungsangebot für die Kinder, die nach Schulschluss nicht sofort nach Hause können:

OGS (Offene Ganztagsschule)

In der OGS findet eine tägliche Betreuung Mo – Do bis 16.00 Uhr und Fr bis 15.00 Uhr statt. Sie beinhaltet ein Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung sowie ein Angebot an vielfältigen Aktivitäten. Betreut werden Ihre Kinder durch 4 Mitarbeiterinnen der AWO.

Betreuung findet auch in den Schulferien statt.

Ausnahmen:

– keine Betreuung während 3 Wochen der Sommerferien (Betreuung dann nach Absprache in der Nachbargrundschule Kastanienschule – GGS Rath-Anhoven möglich)

– Betreuung in den Weihnachtsferien erst ab dem 02.01.

– Oster- und Herbstferien nur 1 Woche, die andere Woche auf Wunsch in Rath-Anhoven.

Nach einem festgelegten Plan haben abwechselnd die zweiten und dritten Schuljahre einen Wortgottesdienst, nach dem Erhalt der ersten heiligen Kommunion wird eine Eucharistiefeier angeboten. Zu bestimmten Festen, am Schuljahresanfang und Schuljahresende findet für alle ein Gottesdienst oder ein ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche statt. Die evangelischen Kinder fahren zu evangelischen Gottesdiensten nach Wegberg in die Friedenskirche. Kinder, deren Eltern eine Freistellung von Gottesdiensten wünschen, werden in der Schule betreut.

Bei Erkrankung Ihres Kindes ist die Schule unverzüglich zu unterrichten: Anruf in der Schule zwischen 07:30 Uhr und 8:00 Uhr. Der Anruf (02434-4346) wird von unserer Sekretärin, Frau Slykermann, bzw. unserem Hausmeister, Herr Kohnen, oder aber irgendeiner Kollegin entgegengenommen. (Ein Anrufbeantworter ist immer eingeschaltet) Wenn Ihr Kind wieder zur Schule kommt, geben Sie bitte ihm oder ihr zusätzlich eine schriftliche Entschuldigung mit.

Bei Fehlzeiten unmittelbar vor und im Anschluss an Schulferien muss uns ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Die Schule vorab telefonisch über die Erkrankung zu informieren, bleibt selbstverständlich bestehen.

Die Schule ist angehalten, Fehlzeiten Ihrer Kinder gewissenhaft zu dokumentieren und im Zweifelsfall jeden Einzelfall kritisch zu überprüfen und die Glaubhaftigkeit der Elternaussagen in eigener Zuständigkeit zu prüfen. Die Vorgabe des Schulamtes Heinsberg lautet: „Bei begründeten Zweifeln (z.B. wenn Kinder weder telefonisch noch schriftlich noch durch ein ärztliches Attest unentschuldigt sind), ob Unterricht aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird, kann die Schule (Schulleitung) von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und in besonderen Fällen ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.“

Die auswärtigen Schüler werden mit Schulbussen zur Schule gefahren und nach Unterrichtsende wieder dort abgeholt. Sie werden kostenfrei befördert (wenn die nächstgelegene Schule über 2 km entfernt ist) und erhalten von der Stadt Wegberg eine Fahrkarte.

Folgende Schulbuszeiten sind aktuell:

Abfahrtzeiten in den Ortschaften: (Linie 411)

Kipshoven 7:22 Uhr

Gripekoven 7:24 Uhr

Ellinghoven 7:26 Uhr

Holtum 7:54 Uhr

Beeck Grundschule 7:57 Uhr

Für die Heimfahrten stehen folgende Schulbusse bereit:

nach der 4. Stunde: 11:58 Uhr

nach der 5. Stunde: 12:48 Uhr

nach der 6. Stunde: 13:36 Uhr

OGS-Kinder: 15:21 Uhr oder 16:11 Uhr

Eltern, die Ihr Kind zur Schule bringen, bitten wir, die Parkplätze an der Holtumer Straße zu benutzen, da der Weg hinter der Schule von Schulbussen, Schultaxen und den Fahrzeugen der Lehrer stark frequentiert wird und es durch zusätzliche Elternfahrzeuge zu Behinderungen kommen kann.

An unserer Schule legen die Kinder im vierten Schuljahr ihre Radfahrprüfung ab und können dann selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Falls Sie schon eher Ihr Kind mit dem Rad zur Schule schicken möchten, geschieht das in Eigenverantwortung. Ein verkehrssicheres Fahrrad und ein Fahrradhelm werden dafür vorausgesetzt.

Der Förderverein der Schule besteht seit 1979 und ist eine Initiative der Schuleltern. Er unterstützt die schulische Arbeit, indem er Dinge anschafft, für die die öffentliche Hand keine Gelder mehr zur Verfügung stellen kann, z. B. Spielgeräte für den Schulrasen und die Pausengestaltung, Zusatzmöbel für die Klassen, Werkraumausstattung, Musikinstrumente und Verstärkeranlage, Lehrmittel für die Wochenplan- und Freiarbeit, Computer Hard- und Software, Theaterfahrten, usw. Durchführung von größeren Projekten (siehe Zirkusprojekt).

Alle Eltern können Mitglied werden und die Schule so in ihrer Arbeit unterstützen.

Auf Initiative des Fördervereins hin wurde im Jahr 1999 ein Sponsoringmodell geschaffen, das in hohem Maße die finanziellen Möglichkeiten der Schule erweitert. Sponsoren zahlen einen jährlichen steuerlich absetzbaren Geldbetrag in die Fördervereinskasse ein. Ihr Firmenlogo erscheint dann auf unserer „Sponsorentafel“ im Foyer der Schule und im Internet – so lange wie sie eben Sponsoren bleiben.

(Weitere Informationen zum Förderverein können Sie auf unserer Homepage www.ggs-am-beeckbach.de nachschauen.)

Unsere Schulanschrift lautet:

GGS „Am Beeckbach“

Holtumer Str. 20

41844 Wegberg

Tel.: 02434/4346

Fax: 02434/20793

Im Internet finden Sie unsere Web-Seite unter:

www.ggs-am-beeckbach.de

Unsere Email Adresse lautet:

info@ggs-am-beeckbach.de

Die Bürozeiten sind:

montags von 7.30 – 13.00 Uhr

mittwochs von 7.30 – 12.30 Uhr

freitags von 7.30 – 11.15 Uhr

Ihre Ansprechpartner sind:

Frau Slykermann (Sekretärin)

Frau Krahl (komm. Schulleiterin)

Frau Glattback-Görtz (stellvertretende Schulleiterin)

Wir sind die Kinder der Beecker Schule

und wir freuen uns auf euch.

Ihr seid gekommen, uns zu besuchen,

und wir sagen es euch gleich:

dass wir Kinder sind, die gerne singen,

gerne laufen, hüpfen, tanzen, springen,

gar nicht traurig sind, sondern lieber lachen,

und mit ihren Lehrern gerne Späße machen.

Wir sind die Kinder der Beecker Schule

und wir freuen uns auf euch.

Ihr seid gekommen, uns zu besuchen

und wir sagen es euch gleich:

dass wir schon schreiben, rechnen und auch lesen können,

doch am liebsten über unsern Schulhof rennen,

dass es Spaß macht, hier in Beeck ein Kind zu sein,

darum stimmen alle Kinder jetzt noch einmal ein:

Wir sind die Kinder der Beecker Schule

und wir freuen uns auf euch.

Ihr seid gekommen, uns zu besuchen

und wir sagen es euch gleich.

Wir sind die Kinder der Beecker Schule

und wir freuen uns auf euch.

Ihr seid gekommen, uns zu besuchen

und wir sagen es euch gleich.

(Georg Wimmers)