Ausflug der Handball-AG zum Handballspiel


Super gelungener Sonntagsausfug nach Essen.

Mit 24 Personen trat die Handball-AG am Sonntag um 14.30 Uhr die lange geplante Reise nach Essen zum dortigen TUSEM Essen an. Schon die Hinfahrt war für so manchen ein Erlebnis. Gegen 16.00 Uhr erreichten wir die Sporthalle Am Hallo. Alleine der Name war Grund für Erstaunen. In der Halle wurden wir dann zuerst mit Rasseln und sonstigen Lärmutensilien bedacht.

Tolle Sitzplätze direkt hinter dem Tor ermöglichten uns einen sehr guten Blick auf das Geschehen. Wir konnten somit aus allernächster Nähe das Aufwärmen der Spieler und insbesondere das Warmschiessen der Torhüter beobachten. Es war sehenswert wie gelenkig diese waren. Bälle in den Winkel wurden nicht mit den Händen sondern mit den Füßen abgewehrt.

Und im Hintergrund das andauernde Anfeuern der Spieler, an dem wir uns natürlich lautstark beteiligten.

Nachdem dann auch noch Cheerleader auftraten, kam der Einzug der Spieler. Bei abgedunkelter Halle, lauter Musik und mit farbigen Scheinwerfern wurde jeder einzelne Spieler der Essener einzeln in die Halle gerufen. Die Spieler des Gegners, des Bergischen HC, die bisher noch kein Spiel verloren hatten, wurden in aller Stille hereingebeten.

Das anschließende Spiel war spannend bis zum Schluss. Leider konnten wir “nur” 28 Mal ein Essener Tor bejubeln und das Spiel ging mit 28:31 verloren. Unsere Kinder waren von Anfang an mit voller Begeisterung dabei und am Spielende, auch bedingt durch den andauernden Lärm von fast 3000 Zuschauern in der ausverkauften Halle ziemlich fertig. Auf der Rückfahrt fiel dann auch so manches Auge zu. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die Spaß auf eine Wiederholung macht.

Hier sei noch einmal ein ganz besonderer Dank an unsere Busfahrerin gerichtet, die uns bestens hin und zurück brachte.